Hintergrund: Gold  Blau Grün Weiss Schwarz    Text: Gelb Blau Grün Weiss Schwarz     Silja Korn bei You Tube Silja Korn bei Facebook Silja Korn bei Twitter Silja Korn bei Instragram RSS Feed für siljakorn.de
Auto fahren  Fliegen  Aikido  Denkmurmel  Im Museum  Sulky fahren  Fußball  Truck Stop  Bilderserie  Fotos mit mir  Fototermin  Quad fahren  Tischball  Eingeladen  Hörfilmpreisverleihung  Sight City  Barbiehaus  Klangworkshop  Klettern  Berlinische Galerie  Lesungen  Holzworkshop  Klangkunstfestival  Schloß Britz  Mein Parfüm  Dorfkirche Alt-Tegel  Komische Oper  Baden gehen
 Theo Tintenklecks  Aphrodites Augen  Malprojekt Berlin Carré  Schule/Kita  Helfen macht stark  Auf den zweiten Blick  René Koch  Geräuschchor  Mobidat  Fotoprojekte  Ulm  Frauenmärz  George Fricker   Mark Kessell  Inklusionsfest  100 Bilder  Lesewoche  Kleisthaus  Phönix  Gregor Strutz  Modenschau  Workshops  Glasbilder versteigert  Kunstprojekt  Disability Pride  Ashkan Sahihi

Der U-Bahn-Geräusch-Chor

Im letzten Jahr hat die Künstlerin Grit Ruhland über den NGBK Berlin Interessenten für das U-Bahn Projekt (Geräuschchor) gesucht. Sie hat die Klangkünstlerin, Musikerin und Stimmpädagogin Ulrike Sowodnik dafür begeistern können um sie dabei zu unterstützen.

Die Vorstellung von Grit Ruhland sind:
Gründung eines gemischten Chors, der sich mit der Wahrnehmung, Verarbeitung und Interpretation von U-Bahn-Geräuschen beschäftigt. Eine Gruppe von 10-15 Interessenten trafen sich über einen Zeitraum von drei Monaten immer Samstags. Auch mich konnte sie dafür begeistern. Ich erfuhr von diesem ungewöhnlichen Projekt durch den ABSV
Im Oktober 2010 hatten wir unsere erste Auftrittserie auf fünf verschiedenen U-Bahnhöfen. Das machte uns echt großen Spaß.
In diesem Jahr sind wir zu 48 Stunden Neuköllnfestival erneut aufgetreten. Zum Programm sangen noch drei Sängerinnen jeweilts ein Solostück und eine kleine Gruppe sang von einem Ballkon herunter. Der Geräuschchor postierte sich vor den U-Bahnhofs Eingang Rathaus-Neukölln. Zwei Sängerinnen fuhren nacheinander die Rolltreppe hinauf und sangen dabei ein Lied. Auf dem Turm Vom Rathaus sang die dritte Sängerin. Die kleine Gesangsgruppe sang vom Ballkon auf der anderen Straßenseite herunter.
Es war echt beachtlich wie viele Menschen sich dieses Schauspiel anhörten. Wer mehr darüber erfahren möchte schaut sich auf dem dafür eingerichteten Blog und Grit Ruhlands Homepage um.

Hoch scrollen