Hintergrund: Gold  Blau Grün Weiss Schwarz    Text: Gelb Blau Grün Weiss Schwarz     Silja Korn bei You Tube Silja Korn bei Facebook Silja Korn bei Twitter Silja Korn bei Instragram RSS Feed für siljakorn.de
Auto fahren  Fliegen  Aikido  Theater  Denkmurmel  Im Museum  Sulky fahren  Fußball  Truck Stop  Bilderserie  Fotos mit mir  Fototermin  Quad fahren  Tischball  Eingeladen  Hörfilmpreisverleihung  Sight City  Barbiehaus  Klangworkshop  Klettern  Berlinische Galerie  Lesungen  Holzworkshop  Klangkunstfestival  Schloß Britz  Mein Parfüm  Dorfkirche Alt-Tegel  Komische Oper  Baden gehen
 Theo Tintenklecks  Aphrodites Augen  Malprojekt Berlin Carré  Schule/Kita  Helfen macht stark  Auf den zweiten Blick  René Koch  Geräuschchor  Mobidat  Fotoprojekte  Ulm  Frauenmärz  George Fricker   Mark Kessell  Inklusionsfest  100 Bilder  Lesewoche  Kleisthaus  Phönix  Gregor Strutz  Modenschau  Workshops  Glasbilder versteigert  Kunstprojekt  Disability Pride  Ashkan Sahihi

Sprach- und Lesewoche

Silja beim malen mit Blind-Painting.

Alle zwei Jahre gibt es die Sprach- und Lesewoche. Diesmal findet sie erstmalig auch in ganz Berlin statt. Initiator ist Herr Kazim Erdogan.
Als dieser Aufruf kam, fragte Iris ihren Pastor, ob sie sich daran beteiligen wollen. Er ließ sich schnell dafür begeistern und hatte die Idee: "Wir machen einen Psalmgarten, wo aus der Bibel Psalme abgeschrieben und bei gutem Wetter im Garten aufgehängt werden." Die Idee fand Iris gut. - www.gemeinschaft-buckow.de -
Mir schickte Iris per E-Mail den Aufruf zur Sprach- und Lesewoche, weil ich selber hin und wieder kleine Kurzgeschichten schreibe, so dachte sie, dass dies auch etwas für mich wäre. Ihre Vorstellung war, ich könnte die Kurzgeschichten in Braille-Schrift geschrieben, auf der Arbeitsstelle oder im Blindenverein vorlesen.
Das sie da auch an mich dachte freute mich sehr. Als ich mir die Info zur Sprach- und Lesewoche durchgelesen hatte kam mir eine andere Idee.
Darüber informierte ich Iris. Daraufhin unterbreitete sie mir, das sie dies schon an meinen Äußerungen in den Mails gemerkt hatte, das ich gern etwas mit ihr gemeinsam machen wollte. Sie schlug mir dann vor, das ich ja Psalme in Brailleschrift schreiben könnte, um sie dann den Gästen vorzulesen. Doch ich meinte zu ihr: "Was hältst Du davon, das die Besucher mir einen Psalm vorlesen und ich dazu ein Bild male"?

Kind beobachtet Silja So kam es dann auch. Am Montag, den 3. September kamen Kinder aller Altersstufen zu mir an den Tisch, bestimmten die Farben mit denen ich malen und die Stelle auf dem Bilderrahmen, wo ich beginnen sollte. Dann ging es los.
Ich malte und die Kinder sahen mir gebannt zu. Sie wollten dann auch mit verbundenen Augen ein Bild anfertigen. Einigen gelang es wirklich gut.
Am Abend war Jugendkreis. Anfangs waren die Besucherinnen und Besucher etwas reserviert. Doch bald war das Eis gebrochen. Es entstand ein Bild nach dem anderen. Auf einmal waren die Jugendlichen so hoch motiviert, daß sie auch zu malen anfingen.

Am Abend ging ich beglückt nach Hause und ich schrieb Iris eine frohe Email, wie gelungen alles gewesen sei.

Silja mit Seniorinnen Am Donnerstag, den 6.9. war Seniorenkreis. Etliche ältere Damen blieben, stellten mir Fragen und schauten mir hoch erfreut bei meiner Arbeit zu. Es kam ein Besucher, der fasziniert ein Bild gegen eine Spende für die Gemeinde erwarb.
Einen Teil meiner Bilder hat Iris fixiert. Die glänzen nun mit folgendem Text sehr schön im Schaukasten der Gemeinde:
"Diese Bilder wurden von einer blinden Frau gemalt.
Wie verhielt sich Jesus gegenüber blinden Menschen?
Nach zu lesen in der Bibel!"

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich bei Armin und Iris bedanken, daß sie mir dies ermöglicht haben!
Vielen Dank!