Hintergrund: Gold  Blau Grün Weiss Schwarz    Text: Gelb Blau Grün Weiss Schwarz     Silja Korn bei You Tube Silja Korn bei Facebook Silja Korn bei Twitter Silja Korn bei Instragram RSS Feed für siljakorn.de
Auto fahren  Fliegen  Aikido  Denkmurmel  Im Museum  Sulky fahren  Fußball  Truck Stop  Bilderserie  Fotos mit mir  Fototermin  Quad fahren  Tischball  Eingeladen  Hörfilmpreisverleihung  Sight City  Barbiehaus  Klangworkshop  Klettern  Berlinische Galerie  Lesungen  Holzworkshop  Klangkunstfestival  Schloß Britz  Mein Parfüm  Dorfkirche Alt-Tegel  Komische Oper  Baden gehen
 Theo Tintenklecks  Aphrodites Augen  Malprojekt Berlin Carré  Schule/Kita  Helfen macht stark  Auf den zweiten Blick  René Koch  Geräuschchor  Mobidat  Fotoprojekte  Ulm  Frauenmärz  George Fricker   Mark Kessell  Inklusionsfest  100 Bilder  Lesewoche  Kleisthaus  Phönix  Gregor Strutz  Modenschau  Workshops  Glasbilder versteigert  Kunstprojekt  Disability Pride  Ashkan Sahihi

Malprojekt Berlin Carre

Acryl auf Leinwand, 120cm x 120cm

Ausstellungsprojekt
Gestiftet an den Berliner Behinderten Sportverband

Meine Ausstellung, die vom 18.02.2011 bis 18.03.2011 im Berlin Carré stattfand. Dort habe ich im Rahmen dieser Ausstellung an den vier Samstagen mit Sylvia Blatt an einem großen Bild gearbeitet. Damit die Öffentlichkeit sieht, wie ich als blinde Künstlerin ein Bild anfertige. Das habe ich bislang noch in keiner Ausstellung gemacht. Der Veranstalter (Berlin Carree) hat dies als Voraussetzung für den Ausstellungsraum gewollt. Da ich auch zu meist eher kleine Bilder angefertigt habe. Die Leinwand ( 120x120 Cm) hat Sylvia für diese Aktion extra angefertigt.
Das war für mich eine absolute neue Herausforderung. In meinen Träumen habe ich diese Leinwand einfach nicht fertiggestellt bekommen.
Das fand ich sehr nett,, das Sylvia sich diesbezüglich freiwillig zur Verfügung gestellt hat, denn ohne sie, wäre ich sicherlich gar nicht so weit gekommen. Sie hat mich dabei sehr unterstützt, z.B. indem sie mir zeigte, wo noch eine freie Fläche ist und welche Farbnuance ich noch nehmen könnte. Sie hat auch Farben gemischt wenn es nötig wurde... Die Zusammenarbeit mit ihr hat mir gut gefallen. Die Arbeitsfläche, die ich zur Verfügung hatte, reichte gerade aus, um die Leinwand drauf zu legen. Daher war es wirklich wichtig, sie als meine Assistentin zur Seite zu haben, denn die Farben und die Materialien fürs Bild konnte ich nicht wie daheim um mich herum aufbauen.
Sylvia hat mich in Kreativenangelegenheiten angeregt und auch neue Techniken vorgestellt, wie man noch anders Farben und Strukturen plastisch z.B. mit Teigpinzel auf die Leinwand bringt. An dieser Stelle sage ich noch mal vielen Dank, das Du Deine Freizeit mir zur Verfügung gestellt hast und mir durch Deine Geduld die Angst vor so großen Leinwänden genommen hast, ..
Einen so richtigen Titel haben wir für das Bild nicht gefunden. Wir haben für dieses Bild alte und neue künstlerische Ideen verwendet. Es soll ein Pendant zur Ausstellung sein.
Technik: Acryl auf Leinwand, Mischtechnik, Naturmaterialien, Draht, Papier, Perlen, Pajetten
Größe: 120 x 120 cm

Das Bild habe ich zum Dank, dem (Behinderten- Sportbund Berlin e. V.) www.bsberlin.de überreicht, die mich in der Pressearbeit unterstützt haben.

Dank an:

Berlin Carree (WBM), die mir den Artroom Februar - März 2011 zur Verfügung gestellt haben. /
Gemeinschaft Blindenfreunde, die mich bei der Ausführung meiner Ausstellung bezugschußt und ihren Fahrdienst sowie ehrenamtliche Helfer zur Verfügung gestellt haben, / www.blindenfreunde.de
Sigma 21, das sie sich für die Organisation und Ausführung meiner Ausstellung über die Maßen eingesetzt haben. /
Meinem Gatten, der die Bilder im Artroom arrangierte. /
Schauspielerin Isabella Mamathis las die Laudazius. / www.lange-tafel.com
Jörg Klaus, Songschreiber und Gitarrist, sorgte an dem Abend für die musikalische Untermalung. /
Geschäftsführer Klaas Brose und der Pressesprecher Reinhard Tank vom Behinderten -Sportbund Berlin e. V. unterstützten mich bei der Pressearbeit.
Ohne all diese Hilfe, wäre die Ausstellung nicht so erfolgreich verlaufen. Herzlichen Dank noch mal an alle!

Hoch scrollen